eBird-Alerts und Zielarten FAQs

Wie kann ich auf eBird-Alerts zugreifen?

Wie kann ich eMail-Alerts abonnieren/abbestellen?

Warum erhalte ich keine Alerts mehr?

Warum wurde meine Beobachtung nicht in die Alerts aufgenommen?

Was bedeuten „Bestätigt" und „Nicht bestätigt" bei Alerts?


Was sind die verschiedenen Arten von eBird-Alerts?

  • Rare Bird Alerts sind aktuelle Meldungen über seltene Arten in einem bestimmten Land oder Bundesland. Am besten geeignet für: Seltene Arten in Ihrer Region.
  • Needs Alerts informiert Sie über aktuelle Meldungen von Arten, die Sie in einer Region noch nicht beobachtet haben. Am besten geeignet für: Suche nach neuen Arten für Ihre persönlichen Beobachtungslisten.
  • eBird-Zielarten sind keine eMail-Mitteilungen, sondern bieten eine weitere Möglichkeit, neue Arten zu finden, die Sie in einem bestimmten Gebiet noch nicht beobachtet haben. Foto- und Audio-Zielarten sind spezielle Listen von Arten, von denen Sie noch keine Bild- und Tonaufnahmen gemacht haben.
  • ABA-Seltenheiten sind Listen von Seltenheiten der American Birding Association (ABA) mit Code 3 oder höher, die in den letzten 7 Tagen aus den USA und Kanada gemeldet wurden. Am besten geeignet für: Berichte über nationale Seltenheiten für die USA und Kanada.

 

Die Kombination von Needs Alerts mit Rare Bird Alerts ist eine gute Möglichkeit, sich ein vollständiges Bild von den Seltenheiten in einem Gebiet zu machen und herauszufinden, welche Arten Sie persönlich sehen möchten.






Häufig gestellte Fragen zu Alerts und Zielarten


Wie kann ich auf eBird-Alerts zugreifen?

Auf der eBird-Website können Sie über die Registerkarte „Erkunden” unter dem Abschnitt „ARTEN, DIE IHNEN FEHLEN" auf Ihre persönlichen Alerts und Zielarten zugreifen. 


eBird Alerts options

Wie kann ich eMail-Alerts abonnieren/abbestellen?

Unter Alerts können Sie sich für tägliche oder stündliche eMail-Benachrichtigungen anmelden, indem Sie nach Auswahl des gewünschten Alerts auf die grüne Schaltfläche „abonnieren" klicken. Sie können außerdem die aktuellen Ergebnisse bereits abonnierter Alerts jederzeit ansehen. 

 

Wie ändere ich meine Alert-Einstellungen?

Sie können unter Alerts jederzeit die Häufigkeit der Benachrichtigung zwischen täglich und stündlich ändern oder sich von Benachrichtigungen abmelden. 

 

HINWEIS: Wenn Sie die Alerts nicht abbestellen können, liegt das daran, dass Sie mehrere Versionen desselben Alerts über mehrere eBird-Accounts abonniert haben. Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie sich in jeden einzelne Account einloggen. Weitere Informationen zur Fehlerbehebung Account und Login finden Sie hier. 


Warum erhalte ich keine Alerts mehr?

Wenn Sie unerwartet keine eBird-Alerts mehr erhalten:

  • Prüfen Sie, ob sie in Ihrem Spam- oder Junk-Mail-Ordner landen. Möglicherweise müssen Sie unsere Mitteilungen als „Kein Spam" markieren, um sie wieder zu erhalten. 
  • Vergewissern Sie sich, dass die mit Ihrem Cornell Lab-Account verknüpfte eMail-Adresse auf dem neuesten Stand ist: Mein Account 
  • Überprüfen Sie die Seite Alerts (siehe „Wie kann ich auf eBird-Alerts zugreifen?” oben), um sicherzustellen, dass Sie unter „Meine Alerts" noch angemeldet sind.

 

Beachten Sie, dass eMail-Benachrichtigungen nur dann verschickt werden, wenn NEUE Meldungen über seltene oder Zielarten aus der/den Region(en) eingehen, für die Sie sich für den Erhalt von Alerts angemeldet haben.


Warum wurde meine Beobachtung nicht in die Alerts aufgenommen?

Unter Rare Bird Alerts und ABA-Seltenheiten finden Sie Beschreibungen der Arten, die in den jeweiligen Meldungen enthalten sind. Im Allgemeinen werden nur Arten in die Alerts aufgenommen, die kürzlich gemeldet wurden und mit einem „Selten"-Symbol gekennzeichnet sind - was bedeutet, dass sie für dieses Datum und diesen Ort ungewöhnlich sind. Erfahren Sie mehr darüber, wie Arten als „Selten" gekennzeichnet werden. Beachten Sie, dass nur Arten, für die das Filterlimit auf 0 gesetzt ist, in den Alerts erscheinen - markierte hohe Zählungen werden nicht angezeigt. 

 

Alerts zu seltenen Arten sind auf 500 Datensätze innerhalb der letzten 7 Tage begrenzt. Wenn es in einer Region mehr als 500 aktuelle Meldungen gibt, werden die am wenigsten aktuellen Datensätze innerhalb jeder Art möglicherweise nicht angezeigt (so dass jede Art auf der Liste bleibt, aber nur die jüngsten Datensätze angezeigt werden).

 

Wenn Sie sicher sind, dass Ihre Beobachtung in einem Rare Bird Alert erscheinen sollte, dies aber nicht tut, überprüfen Sie bitte Ihre eBird-Einstellungen und stellen Sie sicher, dass die Option „meine Daten bei eBird-Alerts ausblenden” nicht aktiviert ist.


Was bedeuten „Bestätigt" und „Nicht bestätigt" bei Alerts?

Um eine kurzfristige Benachrichtigung über potenziell interessante Arten zu gewährleisten, können Alerts verschickt werden, bevor die Beobachtungen von einem ehrenamtlichen Reviewer überprüft wurden. Mit anderen Worten: eBird-Alerts enthalten sowohl „bestätigte" als auch nicht überprüfte Beobachtungen.

 

Akzeptierte Datensätze sind mit „Bestätigt" neben dem Artnamen gekennzeichnet. Wenn Sie in einer eMail-Benachrichtigung neben einer Art kein „BESTÄTIGT" sehen (und/oder ein orangefarbenes „NICHT BESTÄTIGT" auf der Alerts-Seite), wurde die Beobachtung noch nicht von von einem lokalen ehrenamtlichen Reviewer überprüft.

 

Arten, die von einem Reviewer geprüft, aber nicht bestätigt wurden, werden nicht in den Alerts aufgeführt.



Rare Bird Alerts - Benachrichtigungen über Seltenheiten


Welche Arten sind enthalten? eBird Rare Bird Alerts erfolgen, wenn eine als „selten" markierte Art in den letzten 7 Tagen in Ihrer Region gemeldet wurde.

 

Ein Art, die zum Zeitpunkt der Meldung nicht als „Selten" gekennzeichnet war (Symbol mit weißem ‘R’ wie ‘Rare’ in orangenem Quadrat in der eBird-App bzw. Bemerkung ‘SELTEN’ auf der eBird-Website), erscheint nicht in den Rare Bird Alerts. Erfahren Sie mehr darüber, wie Arten als „Selten" gekennzeichnet werden.


eBird mobile rare



Wenn Sie sich für Rare Bird Alert für eine Region (Land, Bundesland, Landkreise in ausgewählten Ländern), werden Sie benachrichtigt, sobald ein als „selten" gekennzeichneter Vogel in dieser Region gemeldet wird. Die Einstufung der Arten als „Selten" erfolgt abhängig von Ort und Datum. Das bedeutet, dass Sie möglicherweise Alerts für Vögel erhalten, die anderswo in diesem Land oder zu einer anderen Jahreszeit nicht als selten gelten würden.


Needs Alerts

 

Welche Arten sind das? Jede Vogelart, die Sie noch nicht an eBird für die jeweilige Region gemeldet haben, wird als „Needs”, also eine benötigte Art kategorisiert . Dabei kann es sich um eine Art handeln, die Sie in Ihrem Heimatbundesland oder (soweit verfügbar) Landkreis noch nicht beobachtet haben, oder sogar um Arten, die Ihnen noch für das ganze Land fehlen.

 

Ein Needs Alert für Bayern würde Ihnen zum Beispiel Vögel anzeigen, die in den letzten 7 Tagen gemeldet wurden und die neu für Ihre Liste der Bayern-Arten sind (d. h. Vögel, die Sie noch nie in Bayern gemeldet haben - auch wenn Sie sie anderswo gemeldet haben).

 

Sie können sich auch für Alerts für Ihre Jahresliste anmelden, die Arten enthält, die in diesem Jahr neu für Ihre Bayern-Liste sind - auch wenn Sie diese Arten in den Vorjahren gemeldet haben

 

HINWEIS: Needs Alerts sind regionsspezifisch und können Vögel enthalten, die Sie bereits aus anderen Gebieten gemeldet haben. Es ist nicht möglich, Alerts für Meldungen von Arten aus einer Region zu erhalten, die Sie für eine andere Region benötigen. Sie können beispielsweise keine Alerts für in Bayern gemeldete Vögel erhalten, die Sie für Ihre Liste für Deutschland insgesamt benötigen. Für diese Art von benutzerdefinierten Listen siehe eBird-Zielarten weiter unten. 

 

Warum kann ich für bestimmte Länder keine Needs Alerts erhalten?

Es ist nicht möglich, landesweite Needs Alerts für die Vereinigten Staaten, Kanada oder Mexiko zu erhalten. Aufgrund des hohen Anzahl von Meldungen aus diesen Ländern würden solche Benachrichtigungen die Leistungsfähigkeit der Datenbank einschränken. Wenn Sie Needs Alerts für die erwähnten Länder erhalten möchten, melden Sie sich bitte stattdessen für für mehrere Bundesstaaten/Provinzen an.


eBird-Zielarten


Mit Zielarten zu arbeiten ist die ideale Methode, um neue Vogelarten in einer Region zu entdecken. Ganz gleich, ob Sie am Wochenende in der Nähe Vögel beobachten oder einen Urlaub planen, Zielarten können Ihnen dabei helfen, alles zu finden von der nächsten Art für Ihre Jahresliste in Ihrem Bundesland bis hin zum weltweiten Lifer, also einem Vogel den Sie noch nie irgendwo beobachtet haben.

 

Zielarten erstellt eine sortierte Liste von Vogelarten, die Sie in einer Region erwarten können. Geben Sie eine Region und eine Zeitspanne in Monaten ein, und wählen Sie dann aus, mit welcher Ihrer persönlichen Life Lists Sie das abgleichen möchten. eBird vergleicht Ihre ausgewählte Liste mit der vollständigen Artenliste für die ausgewählte Region und Zeitraum. 

 

Die Ergebnisse können taxonomisch oder nach Häufigkeit sortiert werden (der Prozentsatz der vollständigen Checklisten, die die Art gemeldet haben). Je höher die Häufigkeit, desto mehr Checklisten enthalten diese Art und desto größer sind Ihre Chancen, sie in der ausgewählten Region zu finden!

 

Foto- und Audio-Zielarten sind Arten, die Sie eventuell schon als Beobachtung gemeldet haben, von denen Sie aber noch nie ein Bild oder eine Tonaufnahme hochgeladen haben. Um zu diese Zielarten zu wechseln, klicken Sie auf das blaue Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke der Zielarten-Seite.

 

Angenommen, Sie reisen diesen Winter nach Kolumbien. Sie möchten wissen, welche Vögel in Kolumbien gemeldet wurden, die Sie bisher noch nirgendwo beobachtet haben („Lifer"). Gehen Sie auf der eBird-Website über „Erkunden” auf die Zielart-Seite, geben Sie den englischen Begriff für das Gebiet, hier also „Colombia" und „November" als Jahreszeit ein, und suchen Sie nach Vögeln, die Sie für Ihre „Welt"-„Life List” benötigen. Voilà - Sie haben nun eine Liste der Arten, die Sie noch nie beobachtet haben und die zu dieser Jahreszeit in Kolumbien zu finden sind, geordnet nach Wahrscheinlichkeit. 



Wenn Sie sich näher an Ihrem Heimatort umsehen möchten, können Sie die Felder „Gebiet" und „Für Ihre:" entsprechend ändern und „Life List" auf „Monatsliste" oder sogar „Tagesliste" umstellen, um eine personalisierte Liste von Arten in Ihrer Region zu erhalten, die Sie in diesem Monat oder an diesem Tag noch nicht gemeldet haben. Die gewünschte Jahreszeit können Sie über „benutzerdefiniert” flexibel einstellen. Welche neuen Arten können Sie zu Ihrer Liste der November-Vögel hinzufügen? Wie viele Arten in Ihrem Heimatland brauchen Sie für Ihre Liste des heutigen Tages? Die Möglichkeiten sind endlos!


ABA Rarities Alert


Welche Arten sind enthalten? Der „ABA Rarities Alert" zeigt alle Seltenheiten der American Birding Association (ABA) an, die kürzlich in den USA und Kanada gemeldet wurden. „ABA-Seltenheiten" sind definiert als Vögel mit den ABA Codes 3, 4 oder 5 auf der ABA Area Checklist. Vögel mit diesen Codes stellen landesweite Seltenheiten für die ABA Area dar.

 

ABA Rarities Alerts beschränken sich auf Arten, die in den USA und Kanada nur sehr schwer zu finden sind. Lokale oder regionale Seltenheiten werden NICHT aufgeführt. So kann zum Beispiel eine Pinselscharbe im größten Teil Nordamerikas sehr selten sein, würde aber nicht als ABA Rarities Alert gemeldet werden, da die Art im Pazifischen Nordwesten regelmäßig vorkommt.